DIE GESCHICHTE

ZUR GESCHICHTE

IMPRESSIONEN

 

Bilder zur Verfügung gestellt von Matthias Wehrlin aus seinem Werk «Burgau – Flawiler Weiler von nationaler Bedeutung»

 

Es war ja nur so eine Idee

Gleich einem ins Wasser geworfenen Steines ist man geneigt, diese Geschichte zu erklären. Dieser Stein warf Ruth Moosberger vor einem Jahr in eine fröhliche Runde, das hatte Wirkung und Folgen.

 

Das Manuskript

Recht und Gerechtigkeit, als Titel eines Vierakters in historischer Fassung geschrieben als Freilichtspiel in Anlehnung an vergangene Tage Burgau’s.  Die Verblüffung war gross, als dieses Theaterstück die Hürde der Idee einen Monat später bereits überwunden hatte und vor Ruth auf dem Küchentisch lag. In der Folge warf dieser Stein immer höhere Wellen.

 

Die konkrete Umsetzung

Zurzeit sind über zwanzig Personen damit beschäftigt, dieses Stück einzuüben um es Ende August bis Mitte September 2017 auf dem Dorfplatz z’Burgau aufzuführen. Es ist schon erstaunlich, was begabte Laienschauspieler vermögen, wenn ein gesundes Mass an Leidenschaft dazu kommt. Sie stammen allesamt aus Burgau und der näheren Umgebung.

 

Die Organisation

Der eigens gegründete Verein «Pro Freilichtspiel Burgau» verspricht in der tadellosen Organisation eine seriöse Umsetzung dieser «Idee» und lässt sie zum unvergesslichen Theatervergnügen der ganz besonderen Art werden.

 

Das OK Pro Freilichtspiel Burgau

 

Hauptsponsoren

Co-Sponsoren

Unterstützt durch

Gestaltung